Produkte Automation

Handling für die Automation

Das für die Automation einge­setzte Handling sollte bestmöglich auf die Anfor­de­rungen der Anwendung abgestimmt sein, um Kosten, Flächen­ver­brauch und Effizienz zu optimieren.

Wesent­liche Kriterien sind:

  • Direkt­spannung der Werkstücke oder auf Palette
  • Werkstück­ge­wichte und Größen
  • Bearbei­tungs­zeiten pro Werkstück
  • Versorgung der Maschinen mit externen Werkzeugen erforderlich?
  • Ein- oder Mehrmaschinenautomation?
  • Spätere Erwei­ter­barkeit mit weiteren Maschinen gewünscht?
  • Erfor­der­liche Zugäng­lichkeit und entspre­chendes Sicherheitskonzept
  • Zu automa­ti­sie­rende Fertigungstechnologien
Röders Handling

Um der Vielfalt der Anfor­de­rungen gerecht zu werden, hat Röders im Laufe der Jahre ein umfang­reiches Portfolio an Handlings­ge­räten für die Automation entwi­ckelt. Von der in die Maschine integrierten äußerst platz­spa­renden Lösung bis hin zu Roboter­straßen mit zahlreichen Maschinen unter­schied­licher Ferti­gungs­tech­no­logien wurden vielfäl­tigste Projekte realisiert.

RCI‑P
Maschi­nen­in­te­grierte Automation

RCE
kosten­ef­fi­ziente Ein- oder Zweimaschinenautomation

RCS
kompakte, flexible Ein- oder Zweimaschinenautomation

RCM
Flexible lineare Mehrma­schi­nen­au­to­mation bis 150 kg

RCH
Schwer­last­au­to­mation bis 1500 kg

RCR
Roboter­zelle, vielseitig und schnell installiert

Roboter
Hochfle­xibel, geeignet für Zusatz­auf­gaben oder direkte Werkstück­spannung ohne Paletten